Online (5)
im Chat (1)
Über uns
 
Aktuelles
 
Erfolge
 
Service
 
Intern
 
  News
  Forum
  Bürgerinfo
    Notruf
    Erste Hilfe
    stabile Seitenlage
    Wiederbelebung
    Schocklage
    Blutungen
    Verbrennungen
    Verätzungen
    Allergien
    Gelenkverletzung
    Herzinfarkt
    Knochenbruch
    Erstickungsgefahr
    Feuer löschen
    Brandklassen
    Feuerlöscher
  Eventkalender
  zum Nachdenken
Erste Hilfe
Blutungen  
           
  Das sollten Sie tun:  
  Platzwunde am Kopf: Mit steriler Wundauflage versorgen. Zum Fixieren  
  Dreiecktuch seitlich am Kopf verknoten
Nasenbluten: Kopf leicht nach vorne beugen. Den Nacken kühlen. Kalte
  Umschläge oder Eisbeutel dürfen nicht direkt die Haut berühren! Weder Watte
  noch Mull in die Nase stecken - das Blut soll ablaufen
Schwere Blutungen:
  Am Bein: Tuch auf die Wunde pressen
  Am Arm: Arm hochhalten und Arterie an der Oberarminnenseite abdrücken
  Am Rumpf oder Kopf: Tücher auf oder in die Wunde pressen
  Bei jeder schweren Blutung: Legen Sie nach der Blutstillung wenn möglich einen
  Druckverband an
Druckverband: Wunde mit steriler Wundauflage abdecken. Zum Fixieren zwei-
  bis dreimal mit einer Binde umwickeln. Ein zweites, ungeöffnetes Verbandpäckchen
  als Druckpolster auflegen und mit der restlichen Binde fixieren
Abgetrennte Körperteile: Abgeschnittene Finger und andere abgetrennte
  Gliedmaßen können oft wieder angenäht werden. Behandeln Sie sie sorgfältig und
  übergeben sie dem Rettungsdienst. Versorgen Sie zuerst die Wunde! Den
  abgetrennten Körperteil auf keinen Fall säubern oder abwaschen, sondern keimfrei
  umwickeln und in eine dichte Tüte legen. Zum Kühlen diese Tüte in eine zweite
    geben, die mit Eis und Wasser gefüllt ist. Achtung Schockgefahr!